'Erkundung des Dunkels' - Thomas Mann liest Freud

'Erkundung des Dunkels' - Thomas Mann liest Freud
Date
30 June 2022, 5.45pm - 7.30pm
Type
Lecture
Venue
Bedford Room, G37, Ground Floor, Senate House, Malet Street, London WC1E 7HU
Description

English Goethe Society Ida Herz Lecture

Speaker: Friedhelm Kröll (Nuremberg)

Spätestens im Zauberberg wird Thomas Manns Freud-Lektüre sinnfällig, und zwar in der für ihn charakteristischen Weise eleganter Einverwandlung von Lesefrüchten. Doch nicht dem Erzähler sondern dem Essayisten soll die Aufmerksamkeit gelten. Hat doch der Lübecker Epiker der Psychoanalyse und ihrem Wiener Stifter zwei eindrucksvolle Essays gewidmet. Mindestens drei Schlüsselmotive der Psychoanalyse Freudscher Prägung sind es, die das poetische sowohl wie selbstanalytische Interesse Thomas Manns in Bewegung gebracht haben. Da ist einmal die Anerkennung der erotisch grundierten Eigenmacht des Unbewußten; da ist sodann die Einsicht in die Ambivalenzen der Welt und Unterwelt der Gefühle; und da ist schließlich die Ausleuchtung des Spannungsverhältnisses zwischen Eros und Thanatos. (Im übrigen bereits präludiert im Tod in Venedig.)

Um mit Namen zu sprechen: Beide, Sigmund Freud und Thomas Mann, haben von Schopenhauer und Nietzsche gelernt. Beide haben die Früchte ihrer Lektüre je in ihrem Metier, der eine als Arzt und der andere als Erzähler von oberstem Rang, schöpferisch verwertet. Sie stehen in einem kongenialen Verhältnis zueinander, der 'Entzauberer' aus Wien und der 'Zauberer' aus Lübeck.


Attendance free; advance online booking required. 

More about the English Goethe Society


Contact

Jane Lewin
jane.lewin@sas.ac.uk
020 7862 8966